Du bist hier: Über uns!

Über uns!

Die KSG 08 Erbach wurde am 13.01.2008 gegründet.

Harald Bronze

Der Verein, dem die KSG 08 Erbach ihr Dasein verdankt, wurde am 6. Juni 1926 unter dem Namen Sportverein 1926 ins Leben gerufen.

Aufgrund der politischen Situation kam es am 15.05.1934 zur Fusion mit dem TV und dem VfL zur Sportgemeinde Erbach. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der TV Erbach wieder selbständig, die beiden anderen Vereine unternahmen gemeinsame Anstrengungen im sportlichen Bereich, der in den folgenden Jahren auch mit vielen Erfolgen aufwarten konnte.

1949 wurde die Schülermannschaft der Ringer für ihr hartes Training mit dem Landesmeistertitel belohnt. Jedes weitere Jahr kamen als Folge des fleißigen Trainings etliche Einzeltitel bei Landes- und Kreismeisterschaften hinzu. In den Jahren von 1956 bis 1959 kämpften unsere aktiven Kraftsportler in der höchsten Landesklasse des Südwestens, die man heute mit der Bundesliga vergleichen könnte, da es zur damaligen Zeit keine höhere Klasse im Ringen gab.

Unvergesslich für diese Zeit blieben Kämpfe gegen Heusweiler, Köllerbach, Mainz, Pirmasens, Wiesenthal, Brötzingen und Schifferstadt, wo der weltbekannte Ringer Wilfried Dietrich kämpfte, der Silber bei der Olympiade 1956 in Melbourne gewann.

1967 wurde Werner Bohley Deutscher Vizemeister bei den Junioren. Dieser Titel war bis dahin der größte Erfolg eines Sportlers an der Eichheck.


Pfeil weiterlesen in der Chronik des Vereins

nach oben nach oben